Mail aus der Partnergemeinde in Tansania

25. März 2020

Liebe Christel,
ich grüße Dich im Namen Jesu Christi. Wir hatten lange keinen Kontakt mehr. Uns in der
Uhuru Gemeinde geht es gut und die Gottesdienste machen gute Fortschritte.
Liebe Brüder und Schwestern, ich weiß und wir wissen um die derzeitige Panik in allen Ländern wegen des Corona Virus. Tansania ist dabei, in dieselbe Lage zu kommen. Bei ungefähr 6 Menschen wurde das Corona Virus festgestellt. Die Angst geht bei uns um, da es sehr kompliziert zu sein scheint, die Epidemie in den Griff zu bekommen bzw. sich zu schützen. Man hat uns Maßnahmen genannt, die helfen sollen, dass wir sicher sind. Bis heute ist offiziell noch von keinem Toten die Rede. Gestern war es so, dass alle ankommenden Reisenden im Flughafen getestet und für 14 Tage in Quarantäne genommen wurden, bis sie erwiesenermaßen frei vom Corona Virus sind.
Ihr Lieben, wie geht es in Deutschland? Seid Ihr alle sicher und welche Maßnahmen ergreift Ihr?
Möglicherweise habt Ihr geschafft, es zu kontrollieren.
Aber JESUS ist an unserer Seite und ist unser zuverlässiger Beschützer. Wir beten zu Gott, dass er uns aus dieser Gefahr errette (Psalm 27,1).
Nehmt bitte zur Kenntnis, dass unser Pfarrer Wilbert Mwasumbi seit Januar dieses Jahres in eine andere Gemeinde (Kinyerez) versetzt wurde. Unser neuer Pfarrer heißt Abraham Mwamgosi.
Lass mich hier Schluss machen und Euch allen das Beste wünschen. Grüße an unsere Brüder und Schwestern in Heppenheim.
Gott sei mit Euch allen und bewahre Euch vor dem Corona Virus.
Danke.
Daimon Kibonde